KZVK-Newsletter 1/22 vom 16.11.2022
Redaktion: blickpunkte@kzvk-dortmund.de | 0231 9578-552

KZVK begrüßt 100.000sten Rentner

KZVK begrüßt 100.000sten Rentner

Josef Burges blickt auf 46 Dienstjahre bei einem einzigen Arbeitgeber, dem Evangelischen St. Johannisstift in Paderborn, zurück. Nun geht der Fachkrankenpfleger auf der Intensivstation in den Ruhestand – und lässt damit die Zahl der aktuellen Rentnerinnen und Rentner bei der KZVK zum ersten Mal über die Grenze von 100.000 steigen. Mehr erfahren ...

 

25 Jahre Zusatzversorgung in den neuen Bundesländern

25 Jahre Zusatzversorgung in den neuen Bundesländern

Die Arbeitsgemeinschaft kommunale und kirchliche Altersversorgung (AKA) feierte Mitte Oktober das 25-jährige Bestehen kommunaler Zusatzversorgungskassen in den neuen Bundesländern. Da Kirche und Diakonie im Osten Deutschlands keine Zusatzversorgungskassen gegründet haben, sind die Mitarbeitenden dort bei den kirchlichen Kassen im Westen versichert. Lesen Sie hier mehr.

Vorläufige Rechengrößen 2023

Vorläufige Rechengrößen 2023

Nachdem in diesem Jahr die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung (BBG) erstmals gesunken war, ist nach den vorläufigen Zahlen für 2023 wieder ein Anstieg zu verzeichnen. Die BBG hat Auswirkungen auf die Grenzen der Beitragsabführung in die Zusatzversorgung der KZVK. Weitere Informationen sowie die Übersicht der vorläufigen Rechengrößen finden Sie hier…